vion und Partnerbank verlängern Kooperation

Go for Gold: Partner Bank, vion und Cordial Cup Tirol kooperieren für weitere drei Jahre

Schon bisher zeichnete die Linzer Partner Bank für die Bereitstellung der Medaillen beim Cordial Cup Tirol verantwortlich. Die bereits lange Jahre währende Partnerschaft wurde nun für den Zeitraum weiterer drei Jahre verlängert. So dürfen sich auch künftig wieder zahlreiche Nachwuchssportlerinnen und Nachwuchssportler über das edle Sponsoring des Privatbankhauses freuen.

„Als Organisator lege ich seit Anbeginn des Cordial Cup Tirol stets auf starke Partnerschaften und Augenhöhe wert, mit der Partnerbank und vion haben wir Institutionen an unserer Seite, auf die zu jeder Zeit Verlass ist und die den Gedanken der Verständigung leben“, sagt Hans Grübler, Cheforganisator des Cordial Cup Tirol. Jährlich nehmen mehrere hundert Nachwuchsfußballvereine aus vielen Ländern Europas an den Qualifikationsturnieren teil, um sich für die Finalwoche, die jedes Jahr zu Pfingsten in Tirol stattfindet, zu qualifizieren. „Gesellschaftliche und soziale Verantwortung ist ein wesentlicher Teil der Unternehmenskultur der Partner Bank, daher war es für uns selbstverständlich, unsere Unterstützung auch weiterhin zuzusagen“, erklärt Dr. Sarvenas Enayati, Vorständin der Partner Bank. „Wir freuen uns Jahr für Jahr die leuchtenden Augen der jungen Menschen zu sehen, wenn die vielen jungen Sportlerinnen und Sportler, die Medaillen als Lohn für das harte Training und ihren Einsatz entgegennehmen.“

„Ich bin seit vielen Jahren mit dem Cordial Cup Tirol und dem Vereinsleben verbunden und freue mich über die Fortführung der bestehenden Kooperationen. Als Unternehmen stehen wir geschlossen zum Cordial Cup Tirol und gehen unseren Weg nun gemeinsam für weitere drei Jahre“, erklärt Manuela Dorn, die neben ihrer Tätigkeit als Geschäftsführerin des Finanzdienstleistungsunternehmens vion im Organisations-Team des Cordial Cup für den Bereich der sozialen Entwicklung und die Initiative #zukunftstiften verantwortlich zeichnet. „Diese Initiative ist einer der Wege, der Gesellschaft etwas zurückzugeben. Eine unserer Kernkompetenzen ist die Vermittlung von Finanzwissen. Hier kooperieren wir mit Vereinen, die von uns Sofortförderungen erhalten und zusätzlich von unseren Vorträgen, Beratungen und Informationen rund um das Thema Finanzbildung profitieren.“

folder

Pressemitteilung

291894

download