Presseinformationen

Der Cordial Cup zählt heute zu einem der bestbesetzten Nachwuchsturniere für die C-/D- und E-Junioren (U15, U13, U11). Seit seiner Gründung im Jahr 1998 hat sich der Cordial Cup zu einem der größten internationalen Fußballnachwuchs-Turniere entwickelt an dem jährlich namhafte Clubs aus der ganzen Welt teilnehmen.

FC Barcelona, FC Bayern München, FC Liverpool, FC Chelsea, Borussia Dortmund, FC Porto, FC Basel, FC St. Gallen, RB Salzburg & RB Leipzig, Yokohama FC, Ajax Amsterdam, TSG Hoffenheim, Grasshopper Zürich, Austria Wien, Rapid Wien, Dynamo Kiev, ZSKA Moskau, FC Johannesburg, Vancouver, Chicago, Hertha BSC Berlin, Hamburger SV, Bayer Leverkusen, VfB Stuttgart, Borussia Mönchengladbach, Eintracht Frankfurt, FSV Mainz 05, FC Augsburg, Juventus Turin, Udinese Calcio, Norwich City, Deportivo Cruz Azul, Spartak Moskau, Feyenoord Rotterdam, Sparta Rotterdam, Dynamo Zagreb, Levski Sofia, 1.FC Nürnberg und viele viele andere zählen zu den Top-Teams der letzten Jahre.

Insgesamt nahmen bisher Teams aus 41 Ländern teil!

Steinacher&Maier PR
www.smpr.at
Tel: 0664 234 22 11

Sieger Cordial Cup 2019

Über 20 Jahre Cordial Cup

Pressekonferenz Tanner

Sie präsentierten die Zahlen mit Wow-Effekt: v.l. Max Salcher (GF Kitzbüheler Alpen-Brixental), Josef Margreiter (TirolWerbung),Hans Grübler (Cordial Cup Cheforganisator), Helmut Berger (Bürgermeister Kirchberg ), Manuela Dorn (Cordial Cup), Ernst Tanner (Nachwuchsleiter RB), Siegfried Egger (LA). credit: smpr.at//Download in full size.

Bundespräsident Fischer wünschte unvergessliche Tage in den Kitzbüheler Alpen

Bundespräsident Fischer mit den FC Strikers California im CORDIAL Theaterhotel Wien

ARCHIV

Lukas Hinterseer drückt die Daumen

Auch Lukas Hinterseer, der mit dem FC Ingolstadt in der nächsten Saison seine Premiere in der 1. Deutschen Bundesliga feiert, kann sich noch gut an seine Anfänge erinnern, als er mit der „Auswahl Tiroler Unterland“ 2002 beim 5. Cordial Cup aufspielte: „Die Urkunde von damals hängt noch bei mir daheim. Als Elfjähriger war es für mich lässig, überhaupt im Bezirkskader dabei zu sein. Als junger Bursch gibt es nichts Besseres. Es hat unheimlich Spaß gemacht, mit anderen Fußballbegeisterten in Kontakt zu kommen. Ich weiß noch gut, dass wir gegen 1860 München gespielt haben, die damals schon einen super guten Nachwuchs hatten und wir eine richtige Klatsche gegen die Münchner bekommen haben. Aber das war ok, im Nachhinein war es einfach cool, gegen eine solche Mannschaft gespielt zu haben, eine Wahnsinns-Erfahrung. Wir sind dann -glaube ich- 9. von zehn Mannschaften geworden, aber das war nebensächlich“, erinnert sich Hinterseer: „Der Cordial Cup ist ein richtig lässiges Turnier. Im gesamten Bezirk wird Fußball gespielt, das ganze Drumherum, die vielen Talente, es gibt nichts Besseres für fußballbegeisterte Kids.“
ORGA-Team mit Touristiker

v.l.n.r.: Markus Lengauer, Oliver Ziegler, Ali Doustimehr (Trainer KIA Football Academy), Hans Grübler, Mehdi Mahdavikia, Stefan Seiwald (BGM St. Johann i. T.), Manuela Dorn, Florian Engel (Hoteldirektor Cordial Golf & Wellness Hotel Reith bei Kitzbühel )// Foto Credit: smpr.at //