Cordial Cup - Junior Soccer League

3 weitere Finalteilnehmer wurden am vergangenen Wochenende ermittelt

Am vergangenen Samstag setze sich unter 24 Mannschaften auf der Sportanlage von Hertha 03 Zehlendorf in Berlin mit der Mannschaft vom VfL Lohbrügge eine Mannschaft aus Hamburg durch. Die C1 Jugend vom VfL Lohbrügge, die in der U15 Oberliga Hamburg momentan Tabellenführer ist, gewann das Finale gegen BFC Preussen Berlin verdient mit 2:0.

Bei den Turnieren in Kirchheim bei München sicherte sich am Samstag die U13 von SG Quelle Fürth aus Mittelfranken das Ticket für das Finalturnier in Tirol. Am Sonntag folgte dann die U11 vom SSV Ulm 1846 mit einem Sieg in einem sehr gutklassigen Finale gegen Planegg-Krailling nach und holte sich den Turniersieg.

Die Freude war natürlich riesengroß bei den Turniersiegern, die nun mit großem Interesse auf das jeweilige Teilnehmerfeld beim 22. Internationalen Cordial Cup 2019 warten. An beiden Turniertagen begleitete herrliches „Spätsommerwetter“ die Durchführung der Turniere, was natürlich auch für gute Stimmung unter den zahlreichen Zuschauern sorgte.

Cheforganisator Hans Grübler war am Samstag in Berlin Zehlendorf und am Sonntag in Kirchheim bei München persönlich anwesend und war voll des Lobes über die hervorragende Organisation der Turniere. Daher nochmals ein großes „Dankeschön“ an die beiden ORGA Teams bei Hertha 03 Zehlendorf und dem Kirchheimer SC.
Auch der Kooperationspartner PUMA war mit seiner Grassroots Challenge anwesend und hat zu einem rund herum gelungenen Wochenende beigetragen.

Wir wünschen den Turniersiegern schon heute viel Erfolg beim Finale in Tirol an Pfingsten 2019.

Am kommenden Freitag, dem österreichischen Nationalfeiertag wird die Herbstturnierserie mit insgesamt 9 Turnieren in Bisamberg/Niederösterreich abgeschlossen. Hier treten nochmals 16 Mannschaften in der U13 Altersklasse an und ermitteln den Turniersieger und einen weiteren Finalisten für den Cordial Cup 2019.

U11_1
Puma Grassroots Challenge in München
U11_10
Beste Stimmung auch bei Cordi